Oldtimer restaurieren & erhalten

Ardie B252

Ich spielte schon seit einigen Jahren mit dem Gedanken mir eine Ardie zuzulegen. So kam im Jahr 2010 die gelegenheit bei dem großen Internetauktionshaus bei einer Ardie in der Nähe (130 km entfernt) zuzuschlagen. Also gelang es mir mit dem höchsten Gebot die Ardie meins nennen zu können.

Leider gibt es einige Fehlteile an der Ardie und die Zylinderlaufbahn zeigte tiefe Riefen. Nach und nach begriff ich, dass Teile für dieses Modell nicht so gut zu bekommen sind wie beispielsweise für meine DKW. Man suche nur mal das Unterteil vom Kettenkasten. Kenner wissen was ich meine…. Also tat sich eine weitere Möglichkeit noch eine B252 zu ersteigern auf. Diesesmal leider 550 km von mir entfernt, aber das Ardie Virus pakte mich und ich schlug ein zweites mal zu und nahm die Fahrt auf mich. die zweite Ardie war zum Glück noch sehr original. Somit sollte ich auf einen Schlag so gut wie alle Fehlteile beisammen haben (inkl. unterenen Kettenkasten! 🙂 Laut Vorbesitzer stand die Ardie mal in einem Klamottenladen im Schaufenster. Immerhin noch besser als eine Nass-Kalte Scheune… 🙂

Nun habe ich zwei Ardie B252 in der Werkstatt stehen und plane aus 2 Motorrädern ein komplettes zu machen. Der nächste Vorteil ist, dass sich mein Lager an Ersatzteilen deutlich aufgestockt hat…

Trotzdem ist es noch einer weiter Weg bis zur Straßenzulassung…

Technische Details:

Baujahr: 1955

Hubraum: 250 cm³

Leistung: 13 PS

Motor: Einzylinder-Zweitaktmotor

Höchstgeschwindigkeit: 112 km/h gebückt, 105 km/h sitzend

Damaliger Preis 1595,00 DM

 

« 2 von 4 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.