Ardie B252

Tankbearbeitung

Da der Tank, durch die Gabel, stark verbeult war, musste dieser aufgefüllt werden. Um dem ganzen eine gute Basis zum spachteln zu geben haben wir Material aufgeschweißt.

IMG_1025
IMG_1025 IMG_1025
IMG_1027
IMG_1027 IMG_1027

 

Als nächster Schritt, ist es sinnvoll den Tank auch noch vernünftig zu versiegeln. Ich habe hier das bekannte Kreem weiß verwendet. Das Ergebnis ist bislang perfekt! Ein Gebinde reicht locker für drei Tanks. Deswegen habe ich schonmal die Tanks für die RZ 200 und die DKW SB 200 mitversiegelt.

IMG_1273
IMG_1273 IMG_1273
IMG_1275
IMG_1275 IMG_1275
IMG_1276
IMG_1276 IMG_1276
IMG_1284
IMG_1284 IMG_1284

 

Gestrahlter Zylinder

Der Zylinder ist gestrahlt und jetzt bereit zur Lackierung. Auch der Rahmen ist so gut wie fertig entlackt.

Der Lackierer steht schon in den Startlöchern und kann bald loslegen.

 

2010-11-11_20-2...
2010-11-11_20-22-23_788 2010-11-11_20-22-23_788
2010-11-11_20-2...
2010-11-11_20-22-57_459 2010-11-11_20-22-57_459
2010-11-11_20-2...
2010-11-11_20-22-02_147 2010-11-11_20-22-02_147

Aktualisiert (Montag, den 15. November 2010 um 18:58 Uhr)

 

Der neue Kolben

und geschliffene Zylinder ist angekommen! Sehr saubere Arbeit und qualifizierte Abwicklung wurde von Hr. Schneider von Oldtimerkolben A-Z geleistet. Ich kann hier nur meine Empfehlung aussprechen!

 

IMG_0849
IMG_0849 IMG_0849
IMG_0851
IMG_0851 IMG_0851
IMG_0852
IMG_0852 IMG_0852

 

 

Auch die weiteren Teile gehen so langsam gut von der Hand, oder besser gesagt Strahlpistole!

IMG_0854
IMG_0854 IMG_0854
IMG_0856
IMG_0856 IMG_0856

Als letztes großes Teil, wartet der Rahmen noch auf seine Entlackung.

IMG_0853
IMG_0853 IMG_0853

 

Nachdem der neue Kolben und Zylinder da ist, kann der Motor wieder zusammengebaut werden. Vorher sollen die Deckel noch überpoliert werden.

IMG_0857
IMG_0857 IMG_0857

Aktualisiert (Samstag, den 13. November 2010 um 15:36 Uhr)

 

Restauration Ardie B252 Teil 1

Ich stehe zur Zeit noch am Anfang der Restauration. Momentan sandstrahle ich alle Teile meiner Ardie.

Der Zylinder ist bereits zum schleifen und hohnen eingeschickt, sowie ein neuer Kolben ist geordert.

 

IMG_0729
IMG_0729 IMG_0729
IMG_0730
IMG_0730 IMG_0730
IMG_0731
IMG_0731 IMG_0731
IMG_0747
IMG_0747 IMG_0747
IMG_0760
IMG_0760 IMG_0760
IMG_0761
IMG_0761 IMG_0761
IMG_0762
IMG_0762 IMG_0762

 

 

Aktualisiert (Sonntag, den 24. Oktober 2010 um 19:42 Uhr)

 

Ardie B252

 

Mein aktuelles Projekt ist die Ardie B252.

Ich spielte schon seit einigen Jahren mit dem Gedanken mir eine Ardie zuzulegen. So kam dieses Jahr (2010) die gelegenheit bei dem großen Internetauktionshaus bei einer Ardie in der Nähe (130 km entfernt) zuzuschlagen. Also gelang es mir mit dem höchsten Gebot die Ardie meins nennen zu können.

Leider gibt es einige Fehlteile an der Ardie und die Zylinderlaufbahn zeigte tiefe Riefen. Nach und nach begriff ich, dass Teile für dieses Modell nicht so gut zu bekommen sind wie beispielsweise für meine DKW. Man suche nur mal das Unterteil vom Kettenkasten. Kenner wissen was ich meine.... Also tat sich eine weitere Möglichkeit noch eine B252 zu ersteigern auf. Diesesmal leider 550 km von mir entfernt, aber das Ardie Virus pakte mich und ich schlug ein zweites mal zu und nahm die Fahrt auf mich. die zweite Ardie war zum Glück noch sehr original. Somit sollte ich auf einen Schlag so gut wie alle Fehlteile beisammen haben (inkl. unterenen Kettenkasten! :) Laut Vorbesitzer stand die Ardie mal in einem Klamottenladen im Schaufenster. Immerhin noch besser als eine Nass-Kalte Scheune... :)

Nun habe ich zwei Ardie B252 in der Werkstatt stehen und plane aus 2 Motorrädern ein komplettes zu machen. Der nächste Vorteil ist, dass sich mein Lager an Ersatzteilen deutlich aufgestockt hat...

Trotzdem ist es noch einer weiter Weg bis zur Straßenzulassung...


Technische Details:

Baujahr: 1955

Hubraum: 250 cm³

Leistung: 13 PS

Motor: Einzylinder-Zweitaktmotor

Höchstgeschwindigkeit: 112 km/h gebückt, 105 km/h sitzend

Damaliger Preis 1595,00 DM

 

So hab ich die Ardie Nr. 1 abgeholt:

B252
B252 B252
IMG_9010
IMG_9010 IMG_9010
IMG_9011
IMG_9011 IMG_9011
IMG_9012
IMG_9012 IMG_9012
IMG_9013
IMG_9013 IMG_9013
IMG_9017
IMG_9017 IMG_9017
IMG_9024
IMG_9024 IMG_9024
P4061008
P4061008 P4061008
P4061009
P4061009 P4061009
P4061010
P4061010 P4061010
P4061011
P4061011 P4061011
PC200863
PC200863 PC200863
1
1 1
2
2 2
3
3 3
4
4 4
5
5 5
6
6 6

 

Auf den ersten Blick macht die Ardie einen guten Eindruck. Nach genaurem Hinsehen fallen die Fehl-, Falsch- und Defekten Teile auf.

Mit der Zeit merkte ich, wie schwierig Ersatzteile wie Hauptständer oder unterer Kettenkasten für meine B252 zu finden sind. Als sich die Chance ergab, eine zweite B252 wo die nötigen Fehlteile vorhanden sind, zu ersteigern, schlug ich direkt zu. Nun steht das Projekt aus zwei mach eins.

Aber erstmal die Bestandsaufnahme von der Ardie Nr. 1:

Fehlteile:

- Hauptständer

- unterer Kettenkasten

- Tacho

- Auspuffanlage mit Krümmer

- Benzinhahn

 

Defekt:

- Zylinder weist starke Riefen auf. Neu schleifen ist nötig.

- Der Kolben hat auch bereits starke Verschleißspuren. Ein neuer wird von nöten sein

- Tank an den vorderen Wölbungen durch die Stoßdämpfer stark verbeult

 

Falschteile:

- Vergaser nicht Original

- Luftfilter falsch

Aktualisiert (Montag, den 15. November 2010 um 16:48 Uhr)