IWL Berlin

So sieht mein fertiger IWL Berlin aus!

Der Berlin Roller ist eigentlich ein IWL Wiesel, doch findige Vorbesitzer haben einen Motor aus einem Berlin Roller verbaut, womit sich der Hubraum von 125 auf 150 ccm erhöhte. Dementsprechend ist auch die Leistung mehr.

Tag 1 als stolzer Oldtimerbesitzer stand an!

In diesem Zustand habe ich den Roller abgeholt. Aber eigentlich ist er für das Foto nur zusammengesteckt worden.

Der Motor war fest, die Blechteile nicht zusammengeschraubt und der sonstige Zustand würde ich mit einer 4-5 Kennzeichnen...

....übrigends, zum Kauf verhalf mir dieses elektronisches Auktionshaus mit dem e... beginnend! :)

 

Die Restaurierungsphase kann beginnen....

Mit den Metallarbeiten habe ich gestartet und als erstes entfernte ich den alten Lack des IWL Berlin Rollers. Hierbei half mir die altbewährte Putzscheibe auf Flex und Bohrmaschine.

 

Die Blechteile werden Grundiert, zum Glück mussten nicht viele Richtmaßnahmen vorgenommen werden.

 

Die Teile werden lackiert.....

 

 

Das Fußblech aus Guß habe ich bestmöglichst gereinigt und poliert.

 

Ein neuer Kabelbaum wurde eingezogen und den festgeharzten Motor haben wir mit reichlich WD 40 und Caramba wieder in die Gänge gebracht! Und tatsächlich lief der Motor schon kurz nach Reinigung.

 

Es war soweit, die lackierten Teile konnten wieder zusammengesetzt werden!

 

Fertig ist der IWL Berlin (welcher ja eigentlich ein Wiesel ist... :))